New Work Glossar

Wie funktioniert Intrapreneurship?

Intrapreneurship bedeutet, dass Mitarbeiter*innen in einer Organisation sich so verhalten, als ob sie selbst Unternehmer*innen wären. Das heißt sie denken und handeln innerhalb einer Organisation innovativ, setzen Ideen proaktiv um und haben die Vision und Strategie der Unternehmung immer im Blick. Der amerikanische Wirtschaftsexperte Gifford Pinchot III prägte diesen Begriff.

Organisationen können durch ihre Strukturen und Prozessen einiges tun, um Intrapreneurship zu fördern. In klassisch-hierarchischen Organisationen ist es beispielsweise eher unwahrscheinlich und oft auch unerwünscht, dass Mitarbeiter*innen die Position ihrer Vorgesetzten einnehmen. In → selbstorganisierten Unternehmen und Unternehmen in → Verantwortungseigentum ist gemeinsames Arbeiten dagegen so angelegt, dass jede*r aktiv partizipieren und gestalten soll – auch über Hierarchiegrenzen hinweg.