New Work Glossar

Eine Person, die den Advice-Prozess durchläuft

Wie funktioniert der Advice-Prozess?

Beim Advice-Prozess handelt es sich um ein Entscheidungsformat, das erstmals in Frédéric Laloux’ Buch Reinventing Organizations vorgestellt wurde. Ganz ähnlich dem → Integrative Decision Making aus → Holacracy geht es hier darum, alle relevanten Perspektiven mit in eine Entscheidung einzubeziehen, ohne dabei einen → Konsens anzustreben.

Stattdessen entwickelt eine Person einen Vorschlag, holt sich → Feedback und integriert ggf. → Einwände, um am Ende alleine eine Entscheidung zu treffen. Mit in den Prozess einbezogen werden üblicherweise alle Menschen, die mindestens eines der beiden Kriterien erfüllen:

a) Sie verfügen über relevante Informationen für die Entscheidung.

b) Sie sind von der Entscheidung erheblich betroffen.

Du hast einen Begriff, den wir unbedingt ins Glossar aufnehmen müssen? Bei einem bestehenden Begriff fehlt dir ein wichtiger Aspekt?

Gib uns Feedback
Gib uns Feedback!